Das Institut

Das Institut für Pharmaökonomische Forschung (IPF) wurde im März 2003 als unabhängige, außeruniversitäre Forschungseinrichtung gegründet und beschäftigt sich mit der Analyse und strategischen Forschung in der Gesundheitsökonomie mit dem Schwerpunkt Pharmawesen.

Unter der Geschäftsführung von Dr. Evelyn Walter steht Ihnen ein hochqualifiziertes, erfahrenes und kompetentes Team zur Verfügung. Wir verbinden Erfahrungen und Kenntnisse aus den Bereichen Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Naturwissenschaft und garantieren so einen optimalen Service für unsere Kunden.

Durch partnerschaftliches Denken, verantwortungsbewusstes Handeln und Konzentration auf das Wesentliche wird unser Arbeitsalltag geprägt. Vor allem die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kunden, Kooperationspartnern und Kollegen aus allen Bereichen des Gesundheitssystems ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir bieten Beratung und entwickeln individuelle Produkte. Unsere Kundschaft stammt aus dem Bereich der Pharma- und Diagnostikindustrie, des Pharmagroßhandels, aus Interessens- und Standesvertretungen des Pharmabereiches, der chemischen Industrie sowie verschiedenen Gesundheitseinrichtungen. Dies lässt unser vielseitiges und interdisziplinäres Leistungsspektrum erkennen, welches sich vor allem durch Flexibilität - wobei einzelne Maßnahmen, individuelle Kombinationen oder Komplettlösungen möglich sind - auszeichnet.

In Zeiten von knappen Ressourcen stellen ökonomische Evaluationen im Gesundheitswesen ein wichtiges Instrument dar. Studien aus mikro- und makroökonomischer Sichtweise beleuchten den Gesundheitssektor in nicht zu verachtendem Hinblick.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.